Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin

0385-712290||www.weltladen-schwerin.de

11.2020 04:00

Eine „Teestunde“ mit …

Bildrechte: Timo Klostermeier / pixelio.de

08.11. 16:00 - 17:00
Café Dar | Pfaffenstr. 8, Schwerin

Gespräch

Eine „Teestunde“ mit …

Kaffee und Wasser gibt es auch.

Was Sie vielleicht schon immer mal wissen wollten: Menschen mit internationaler Geschichte erzählen von ihrer „Heimat“. Von der Heimat, wo sie aufgewachsen sind. Von der Heimat, wo sie jetzt leben. In Schwerin. Wie war und ist es in der Heimat? Was bedeutet Heimat? Wie sollte die „neue“ Heimat sein? Es sind Momentaufnahmen aus dem Leben eines Menschen. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch und auf Ihre mitgebrachten Fragen. Einmal im Vierteljahr laden das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern e.V. und die Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin Menschen mit internationaler Geschichte an verschiedenen Veranstaltungsorten in Schwerin ein. Am 08.11.2020 ist Hamoud Aldghim aus Idlib (Syrien) unser erster Gast. Maßnahmen zur Covid 19-Prävention auf www.weltladen-schwerin.de.

Referent_in: Hamoud Aldghim

Details


Errungenschaften Afrikas

Bildrechte: Herby Sachs

12.11. 12:15 - 13:15
online

Vortrag mit Diskussion

Errungenschaften Afrikas

Online-Vortrag über eine andere Realität

Die Bilder der Vergangenheit und der Gegenwart, die uns vermittelt werden, spielen eine große Rolle bei unserer Wahrnehmung der Welt und der Formung unserer Identität. Dies betrifft auch unser Bild von Afrika. Viele Informationen sind in Vergessenheit geraten oder aufgrund einer eurozentrischen Erzählung vom geschichtslosen Kontinent nicht thematisiert oder schlichtweg ignoriert worden. Keith Hamaimbo, Eine-Welt-Promotor beim Welthaus Bielefeld, hat das Buch „Errungenschaften Afrikas“ geschrieben, dass unser Bild und unsere Vorstellungen von Schwarzen Menschen infrage stellt. Er wird uns die wesentlichen Inhalte vorstellen. Ein Mitarbeiter der Friedrich-Ebert-Stiftung wird vom afrikanischen Kontinent zugeschaltet sein und im Anschluss mit dem Autor und dem Auditorium diskutieren. Die Veranstaltung wird über die Anwendung Zoom realisiert. Computer, Internetverbindung, Kopfhörer und ggf. Mikrofon sind nötig. Anmeldung über www.weltladen-schwerin.de.

Referent_in: Keith Hamaimbo (Welthaus Bielefeld e.V.)

Kooperationspartner: Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro MV

Details


Die Soja-Connection

Bildrechte: Nikolaus Tarouquella

18.11. 19:30 - 21:00
Aula der Volkshochschule Schwerin | Puschkinstr. 13, Schwerin

Film und Gespräch

Die Soja-Connection

Eine NDR-Reportage und die Situation in MV

Mit rund 25 Millionen Tieren jährlich ist Deutschland der fünftgrößte Schweinehalter weltweit. Besonders viele Mastbetriebe gibt es in Niedersachsen. Auch in MV ist die Schweinedichte in manchen Betrieben sehr hoch. Weil die hierzulande produzierten Futterpflanzen nicht ausreichen, sind deutsche Intensivmäster auf Futtermittel aus dem Ausland angewiesen. V.a. auf Soja aus Brasilien. Ob dafür auch Regenwald abgeholzt oder Indigene vertrieben werden, verrät der Lieferschein nicht. Diesen Sachverhalt greift die NDR-Reportage „Von Brasilien nach Brake: Die Soja-Connection“ (30 min, 2020) auf. Dieser Film wird gezeigt und die Filmemacherin Gesine Enwaldt berichtet von der Entstehung. Kaike Brand, Koordinatorin des Projektes „Globale Landwirtschaft“ beim Eine-Welt-Landesnetzwerk MV wird die Ergebnisse ihrer Recherche zur Herkunft von Futtermitteln landwirtschaftlicher Betriebe in unserer Region vorstellen. Maßnahmen zur Covid 19-Prävention auf www.weltladen-schwerin.de (ggf. auch online).

Referent_in: Gesine Enwaldt (NDR), Kaike Brand (Eine-Welt-Landesnetzwerk MV)

Kooperationspartner: Norddeutscher Rundfunk, Eine-Welt-Landesnetzwerk MV e.V.

Details


+ Veranstaltungen exportieren