Mecklenburg-Vorpommern in globaler Verantwortung

Positionspapier des Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V zur Landtagswahl 2021

2021 finden in MV die nächsten Landtagswahlen statt. Wir wollen mit unseren Forderungen nach einer gerechteren und ökologisch nachhaltigeren Welt gezielt in die Wahlkampfphase gehen. Und auch die Politik der künftigen Landesregierung wird sich an unseren konkreten Vorstellungen einer Landespolitik, die ihrer globalen Verantwortung gerecht wird, messen lassen müssen.

Hierfür haben wir unser Positionspapier „Mecklenburg-Vorpommern in globaler Verantwortung“  erarbeitet. Unter den folgenden Stichworten formulieren wir hierin für insgesamt acht Politikfelder konkrete Forderungen für die kommenden 5 Jahre:

  • Nachhaltigkeitsstrategie auf Basis der Agenda 2030 der UN
  • Klimagerechtigkeit im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen
  • Regionalisierte Landwirtschaft in globaler Verantwortung
  • M-V als Migrationsgesellschaft
  • Antirassismus als Menschenrechtsarbeit
  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) im globalen Kontext
  • Zentrale Rolle der öffentlichen Hand für eine sozial verantwortliche, faire und ökologische Beschaffung
  • Zivilgesellschaftliches Engagement für die Eine-Welt-Arbeit stärken

Wir erwarten von der nächsten Landesregierung, die Maßnahmen in unserem Positionspapier umzusetzen, und werden uns öffentlichkeitswirksam dafür einsetzen, dass dies geschieht.

 

Zum Positionspapier